Vier Tage Hamburg Teil 3 – Alsterpaddeln

Nach dem Dungeon und der Düne zog es um am dritten Tag in Hamburg aufs Wasser. Dafür hat Hamburg mehr zu bieten als nur Hafenrundfahrten oder Ausflüge zum Elbstrand. Man kann auch wunderbar mit einem Kanu durch die Kanäle Hamburgs paddeln.

Hamburg mal ganz anders

Wir sind in Dornheim gestartet. Bei der Bootsvermietung Dornheim & Restaurant „Zur Gondel“ (Kaemmererufer 25, 22303 Hamburg) bekommst Du eigentlich immer und ohne Voranmeldung ein Boot geliehen. Wir haben uns bisher immer für ein „Alsterkanu“ entschieden. Damit schafft man in zwei Stunden schon eine ganz schöne Strecke. Außerdem sind die Boote auch einfach zu fahren. Zumindest sind wir bisher noch nie gekentert 😉
Wir nehmen meist einen Rundkurs der uns über die Innenalster führt und rasten kurz an den Sommer Terassen.
Denn auch das ist möglich und ein heißer Tipp. Einfach mit dem Kanu an einem der vielen Kaffees mit Bootsteg anlegen und schön ein Eis schlecken bevor es weiter geht.

Fazit der besten Tochter der Welt

Paddeln auf der Alster ist bei guten Wetter super. Vor allem wenn man sich dabei gegenseitig nass spritzt.

Mein Fazit

Immer Sommer ein ganz heißer Tipp. Man lernt Hamburg von einer ganz neuen Seite kennen. An einigen Stellen denkt man fast, man wäre im Amazonas Gebiet und nicht in einer deutsche Großstadt.

Impressionen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: