Das erste eBook

Daras für die Liebe
Daras für die Liebe

Es ist soweit. Ich habe mein erstes eBook im Kindle Store veröffentlicht, und wie es sich gehört, habe ich dabei ein Menge falsch gemacht. Doch eines nach dem anderen.

Das Buch bei KDP anmelden

KDP steht für Kindle Direct Publishing, also Kindle direkt veröffentlichen, und ist der Service von Amazon, um Bücher im Kindle Store anzubieten. Das Buch zu veröffentlichen war erstaunlich einfach. Als Erstes habe ich im Manuskript alle Formatierungen außer der Überschriften raus genommen. Im zweiten Schritte habe ich diese Version in Calibre importiert und sie dort dann als .mobi-Datei gespeichert. Diese .mobi-Datei konnte ich anschließend bei Amazon hochladen. Allen, die eine etwas ausführlichere Anleitung benötigen, empfehle ich folgende Links:

Der erste Plan

Der eigentliche Plan sah so aus. Zuerst wollte ich das Buch bei Amazon veröffentlichen und dann bei iTunes, Google Books und Co. Wenn das Buch überall online ist, sollte eine Umsonst-Aktion starten, die ich zusätzlich auf der Facebookseite zum Buch bewerben wollte. Wie geplant lief das aber leider nicht.

Die Probleme

Das erste Problem war hausgemacht. In meiner Euphorie habe ich erst das Buch angelegt und dann die Facebookseite erstellt. Hinterher ist mir aufgefallen, dass es wohl intelligenter ist, die Facebookseite auch in der Amazon-Beschreibung UND im Buch zu erwähnen. Also musste ich das Manuskript noch einmal ergänzen und auf KDP neu hochladen. Neu hochladen bedeutet auch eine neue Überprüfung und somit 12 Stunden warten.

Das zweite Problem haben mir die Amazon-Richtlinien beschert. Möchtest Du Dein Buch bewerben, indem Du es umsonst verteilst, musst Du das KDP Select Programm nutzen. Dafür stellst Du Amazon das Buch aber für 90 Tage exklusiv zur Verfügung.

Über weitere Vor- und Nachteile zu diesem Programm werde ich später noch was schreiben. Jetzt sammel ich erst einmal Erfahrungen.

Fazit

Das Buch zu veröffentlichen war wirklich leicht, jetzt beginnt der spannende Teil. Wie bewerbe ich das Buch ohne einen Verlag im Rücken und ohne Budget. Als ersten Schritt könntest Du vielleicht die Facbookseite liken, danke!

  1 comment for “Das erste eBook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: